Machen Sie Ihr Unternehmen jetzt kostenlos auf HEROLD.at buchbar

Aktivieren Sie heute noch die Terminbuchungsfunktion powered by TIMIFY – unverbindlich, kostenlos und ohne Risiko - für HEROLD.at und Ihre Website.

Es ist KOSTENLOS!
Registrieren Sie sich kostenlos
Video abspielen

Entdecken Sie was TIMIFY Ihnen bieten kann!

  • Friseur
  • Arzt & Therapeut
  • Kosmetiker
  • Handwerker
  • KFZ Mechaniker
  • Nachhilfe
  • Personaltrainer
  • Berater
  • Andere
loading

Einige Kundenmeinungen

Testimonials
Stefan Witetschek

Wir arbeiten beispielsweise mit vielen Kunden, die tagsüber viele verschiedene Termine koordinieren, was ihnen nur wenig Möglichkeiten zur Gestaltung ihrer Freizeit ermöglicht. Dank Timify können Sie nun flexibel Termine online vereinbaren, was zeitgleich uns entlastet und wir können uns mehr auf unser Training konzentrieren.

SPORTGEIST
Fitness

Testimonials
Markus Olivier

TIMIFY ist eine echte Bereicherung für meine Praxis. Unsere Auslastung ist um 20% gestiegen, und unsere Kunden sind von der einfachen und schnellen online Terminbuchung begeistert. Durch die Offline-Terminverwaltung in der Tablet App behalte ich auch offline oder unterwegs den Überblick.

Centrosporth Orthopädie & Sportmedizin Markus Olivier

Support team
Wir unterstützen Sie gerne

Ihr HEROLD & TIMIFY Team steht Ihnen zur Seite: Erklärvideos und Anleitungen unterstützen Sie bei der Einrichtung Ihres Kontos. Für offene Fragen steht Ihnen auch unser Kundenservice zur Verfügung. Unter der kostenlosen Hotline: +43 2236 401-38133 von Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr sowie Freitags von 8 bis 14 Uhr.

×
eripakkumine

Tasuta konto seadistus
esimesele 15-le TIMIFY Premiumi registreerijale

promotion

Timify läks veel paremaks! Pakume Sulle võimalust hallata oma äri piiranguteta, kus iganes Sa viibid.

Mõned TIMIFY Premium’i eelised:

  • TIMIFY äpp igas seadmes – ole kursis broneeringute, klientide ja töötajatega, kus iganes viibid
  • Broneeringute meeldetuletused
  • Reklaami eripakkumisi – Tunnusta püsikliente ja jõua uute klientideni
Uuri lisa & registreeri juba täna
Impressum ×

Angaben gemäß § 5 TMG

TerminApp GmbH

Geschäftsführer: Andreas Knürr

Sperberstraße 23

81827 München

Kontakt

Telefon: +49 (0)89 - 411 4715 51

Fax: +49 (0)89 - 411 4715 20

E-Mail: info{at}terminapp.de

Website: www.terminapp.com

Registereintrag

Eintragung im Registergericht: München

Registernummer: HRB 199929

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a

Umsatzsteuergesetz: DE 283872030

Haftungsausschluss

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Datenschutz ×

Datenschutzerklärung

HEROLD Business Data GmbH, Guntramsdorfer Straße 105, A-2340 Mödling, Österreich („HEROLD“) und TerminApp GmbH, Sperberstr. 23, D-81827 München, Deutschland („TerminApp“) betreiben als Kooperationspartner (TerminApp und Herold werden nachfolgend gemeinsam auch „Kooperationspartner“ genannt) gemeinsam eine Online-Terminbuchungslösung für den österreichischen Markt. In der Online-Terminbuchungslösung registrierte Unternehmer („Dienstleister“) können für ihre Leistungen verfügbare Termine über diese Online-Terminbuchungslösung online einsehbar und unverbindlich buchbar machen. Besucher der Online-Terminbuchungslösung haben die Möglichkeit die von Dienstleistern als verfügbar ausgewiesenen Termine für Leistungen über die Online-Terminbuchungslösung einzusehen und solche Termine als registrierte Nutzer („Terminbucher“) unverbindlich zu buchen.

Die Verwaltung der Online-Terminbuchungslösung erfolgt für Dienstleister über die Timify Website für Österreich (https://www.timify.at) („Website“).

Die Kooperationspartner legen großen Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogenen Daten von Nutzern der Website ausschließlich in dem nachfolgend beschriebenen Umfang und den nachfolgend beschriebenen Zwecken sowie unter Beachtung der anwendbaren Datenschutzgesetze.

A. Aufruf der Website

Wenn Sie die Website aufrufen, überträgt Ihr Endgerät technisch bedingt Daten an den Webserver der Online-Terminbuchungslösung. Die folgenden Daten werden zur Kommunikation zwischen Ihrem Endgerät und dem Webserver ausschließlich zum Zwecke der Übermittlung der von Ihnen aufgerufenen Informationen an Sie kurzfristig erhoben und verwendet und sind hierfür technisch bedingt erforderlich:

Ihre IP-Adresse,

die von Ihnen abgerufenen Inhalte der Online-Terminbuchungslösung.

Außerdem werden durch Ihr Endgerät in der Regel standardmäßig noch weitere Daten übertragen, wie etwa:

Die von Ihnen zuletzt aufgerufene Website, von der die Anforderung kommt (Link, sog. Referrer),

Informationen über Ihren Browser, Ihr Betriebssystem, Ihre Spracheinstellungen etc.

Auf die automatische Übertragung dieser Daten haben die Kooperationspartner keinen Einfluss. In Ihrem Endgerät haben Sie in der Regel die Möglichkeit, Voreinstellungen zur Übertragung dieser Informationen zu treffen.

B. Einsatz von Cookies

Auf der Website setzen die Kooperationspartner so genannte „Cookies“ ein. Cookies sind kleine Textdateien, die im Zwischenspeicher Ihres Browsers abgelegt werden. Durch die in den Cookies enthaltenen Informationen kann beispielsweise die von Ihnen gewählte Landessprache gespeichert werden.

Sie können die Benutzung von Cookies in den Einstellungen Ihres jeweiligen Browserprogramms auch völlig abschalten oder bereits abgelegte Cookies löschen. Die Kooperationspartner möchten Sie aber darauf hinweisen, dass dann vielleicht einige Bereiche der Website nicht oder nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren.

C. Einsatz von Webanalyse-Tools

HEROLD setzt auf der Website Google Analytics ein, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung der Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Auf der Website wurde die IP-Anonymisierung aktiviert, so dass die IP-Adresse der Nutzer von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag von HEROLD wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber HEROLD zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; in diesem Fall werden Sie gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Sie können die Erfassung durch Google Analytics auch verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Dabei wird ein sog. „Opt-Out-Cookie“ gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch der Website verhindert, solange Sie dieses Cookie in Ihrem Browser gespeichert lassen und soweit Sie einen Browser nutzen, über den Sie diesen Opt-Out-Link angeklickt haben: Google Analytics deaktivieren Google Analytics deaktivieren

D. Nutzung der Website als Dienstleister

Die Kooperationspartner stellen Dienstleistern die Online-Terminbuchungslösung als Software-as-a-Service-Dienstleistung zur Verfügung. Die Kooperationspartner haben dabei lediglich die Funktion eines technischen Plattformbetreibers ohne Einfluss auf die Inanspruchnahme der Leistung durch den jeweiligen Dienstleister. Soweit die Kooperationspartner bei der Leistungserbringung für den Dienstleister personenbezogene Daten, etwa Mitarbeiter- oder Kundendaten, erheben, verarbeiten oder nutzen, erfolgt dies nur im Auftrag und nach den strikten Weisungen des Dienstleisters und auf Grundlage einer gesonderten Vereinbarung über die Datenverarbeitung im Auftrag.

Wenn Sie die Online-Terminbuchungslösung als Dienstleister nutzen, gelten ergänzend zu dieser Datenschutzerklärung die Bestimmungen zum Datenschutz in § 14 der Nutzungsbedingungen für Dienstleister

E. Einsatz von spezialisierten Service-Providern

Die Kooperationspartner setzen für die Erbringung bestimmter Leistungen (insbesondere zum Versand von E-Mails, sowie zum Hosting der Online-Terminbuchungslösung) spezialisierte Service-Providern ein. Diese Service-Provider verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Auftrag und nach den Weisungen der Kooperationspartner und gewährleisten die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen sowie der erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen. Darüber hinaus erhalten die Service-Provider von den Kooperationspartnern lediglich solche Informationen, die für den jeweiligen Zweck der Leistungserbringung des Service-Provider benötigt werden.

F. Schutz Ihrer Daten

Die Kooperationspartner sichern die Online-Terminbuchungslösung und IT-Systeme durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, unberechtigten Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen ab.

G. Auskunftsrecht und Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer Daten

Sie haben ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten sowie gegebenenfalls ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

Von Ihnen erteilte Einwilligungen zur Datenerhebung, -verarbeitung und ‑nutzung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Die Kooperationspartner stehen Ihnen gerne für weitergehende Fragen zum Datenschutz und zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten zur Verfügung. Sie erreichen die Kooperationspartner unter der E-Mail-Adresse _____ [E-Mail noch zu ergänzen]. Selbstverständlich erreichen Sie die Kooperationspartner auch unter den im Impressum angegebenen Kontaktdaten.

H. Anpassungen

Die Kooperationspartner behalten sich das Recht vor, diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit zu aktualisieren. Aktualisierungen dieser Datenschutzerklärung werden in der Online-Terminbuchungslösung veröffentlicht. Änderungen gelten ab ihrer Publikation in der Online-Terminbuchungslösung. Die Kooperationspartner empfehlen daher, die Online-Terminbuchungslösung regelmäßig zu besuchen, um sich über gegebenenfalls erfolgte Aktualisierungen zu informieren.

Nutzungsbedingungen ×

TerminApp Nutzungsbedingungen für Dienstleister

1. Präambel

(1) Mit seinen Produkten HEROLD.at online und mobile sowie den Gelben Seiten Print versetzt HEROLD Business Data GmbH, Guntramsdorfer Straße 105, A-2340 Mödling, Österreich („HEROLD“) Konsumenten in die Lage, kompetente Kaufentscheidungen zu treffen. Dienstleistern werden damit effiziente und messbare Möglichkeiten eröffnet, Kunden zu gewinnen. Neben diesen klassischen HEROLD Produkten umfasst die Produktpalette unter anderem Websites, Online- und Suchmaschinen-Marketing sowie den gesamten Bereich professionellen Dialog-Marketings.

(2) TerminApp GmbH, Sperberstr. 23, D-81827 München, Deutschland (nachfolgend „TIMIFY“) bietet eine einfach zu nutzende und zahlreiche nützliche Funktionen umfassende Online-Terminbuchungslösung. Dienstleister können für ihre Leistungen verfügbare Termine über diese Online-Terminbuchungslösung online einsehbar und unverbindlich buchbar machen („Dienstleister“). Terminbucher haben die Möglichkeit, von Dienstleistern als verfügbar ausgewiesene Termine über die Online-Terminbuchungslösung unverbindlich zu buchen („Terminbucher“).

(3) Für Österreich bieten HEROLD und TIMIFY die Online-Terminbuchungslösung gemeinsam als Kooperationspartner (TIMIFY und HEROLD werden nachfolgend gemeinsam auch „Kooperationspartner“ genannt) über die TIMIFY Website für Österreich (http://www.timify.at) („TIMIFY Website“), über die Website von HEROLD (http://www.herold.at) („HEROLD Website“) sowie über weitere von HEROLD betriebene Webplattformen (u.a. http://www.herold.mobi) an (HEROLD Website und weitere von HEROLD betriebene Webplattformen nachfolgend gemeinsam auch „HEROLD Plattformen“ genannt).

(4) Diese Nutzungsbedingungen werden Teil des Vertrages zwischen dem Dienstleister und den Kooperationspartnern über die Leistungen im Zusammenhang mit der Online-Terminbuchungslösung für Dienstleister.

(5) Die Kooperationspartner erbringen Leistungen für Dienstleister ausschließlich an Unternehmer im Sinne des § 1 Abs. 1 Z 1 des Österreichischen Konsumentenschutzgesetzes („KSchG“) bzw. § 14 des Deutschen Bürgerlichen Gesetzbuches („BGB“). Verbraucher im Sinne des § 1 Abs. 1 Z 2 KSchG bzw. § 13 BGB sind nicht berechtigt, die Leistungen der Kooperationspartner für Dienstleister in Anspruch zu nehmen.

2. Vertragsgegenstand und Leistungen

(1) Die Kooperationspartner stellen dem Dienstleister eine kostenlose Basisversion der Online-Terminbuchungslösung zur Verfügung (nachfolgend „Classic Version“). In der Classic Version hat der Dienstleister die Möglichkeit, seine buchbaren Termine für Leistungen zu verwalten, Buchungen selbst vorzunehmen sowie gebuchte Termine, Kundendaten und Buchungsinformationen zu verwalten. Die Classic Version ermöglicht außerdem die Erstellung eines individuellen Buchungsprofils, über das Terminbucher Termine für Leistungen des Dienstleisters einsehen und buchen können (nachfolgend „Buchungsprofil“). Die von Dienstleistern in der Online-Terminbuchungslösung als verfügbar ausgewiesene Termine für Leistungen sind für Terminbucher über die HEROLD Plattformen einsehbar und unverbindlich buchbar. Der jeweils geltende Funktionsumfang der Classic Version ist im Einzelnen auf der TIMIFY Website und der HEROLD Website beschrieben.

(2) Erweiterte Funktionen der Online-Terminbuchungslösung stehen dem Dienstleister als kostenpflichtige Zusatzleistungen zur Verfügung (nachfolgend „Premium Version“). Der Funktionsumfang der Premium Version ist im Detail auf der TIMIFY Website und der HEROLD Website beschrieben.

(3) Für Dienstleister ist die Online-Terminbuchungslösung als „Software as a Service“-Dienstleistung über die TIMIFY Website und die HEROLD Website erreichbar. Im Rahmen der Premium Version stellen die Kooperationspartner dem Dienstleister darüber hinaus Apps für mobile Endgeräte zur Verfügung, die einen vereinfachten Zugriff auf die Online-Terminbuchungslösung auf bestimmten mobilen Endgeräten ermöglicht („Mobile Apps“). Zusätzlich stellen die Kooperationspartner dem Dienstleister im Rahmen der Premium Version eine Anwendung zur Installation auf Desktop-Systemen zur Verfügung, die auch eine Offline-Verwaltung der Online-Terminbuchungslösung ermöglicht („Desktop App“, Mobile Apps und Desktop App nachfolgend gemeinsam auch „Dienstleister Apps“). Der Funktionsumfang der Dienstleister Apps ist im Detail auf der TIMIFY Website beschrieben.

3. Einrichtung eines Dienstleister-Accounts

(1) Die Nutzung der vertragsgegenständlichen Leistungen erfordert die Einrichtung eines Dienstleister-Accounts auf der TIMIFY Website sowie eines Accounts in der HEROLD Userzone auf der HEROLD Website. Hierzu ist die Eingabe der Firma, der Branche, des Namens, einer E-Mail-Adresse und eines Passworts erforderlich. E-Mail-Adresse und Passwort dienen zugleich als Zugangsdaten des Dienstleisters zu der Online-Terminbuchungslösung (nachfolgend „Zugangsdaten“).

(2) Der Dienstleister sichert bei der Einrichtung des Accounts ausdrücklich zu, dass er als Unternehmer im Sinne des § 1 Abs. 1 Z 1 KSchG bzw. § 14 BGB handelt. Der Dienstleister wird den Kooperationspartnern auf Verlangen geeignete Nachweise für seine Unternehmereigenschaft erbringen.

4. Vertragsschluss

(1) Der vom Dienstleister veranlasste Abschluss des Registrierungsprozesses zur Einrichtung eines Dienstleister-Accounts stellt ein rechtsverbindliches Angebot des Dienstleiters zum Abschluss eines Vertrages über die Nutzung der Classic Version der Online-Terminbuchungslösung dar. Die Kooperationspartner nehmen dieses Angebot des Dienstleisters durch Freischaltung des Accounts rechtsverbindlich an. Erst hierdurch kommt der Vertrag zwischen Dienstleister und den Kooperationspartnern zustande. Die Kooperationspartner sind zur Annahme des vom Dienstleister erklärten Angebots und damit zum Vertragsschluss nicht verpflichtet.

(2) Verträge über die Nutzung der Premium Version werden unter Verwendung des HEROLD Bestellscheins abgeschlossen. Ein vom Dienstleister unterzeichneter Bestellschein stellt ein rechtsverbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die Nutzung der Premium Version der Online-Terminbuchungslösung dar. Die Kooperationspartner nehmen dieses Angebot des Dienstleisters durch Freischaltung der Premium Version rechtsverbindlich an. Erst hierdurch kommt der Vertrag zwischen Dienstleister und den Kooperationspartnern zustande. Die Kooperationspartner sind zur Annahme des vom Dienstleister erklärten Angebots und damit zum Vertragsschluss nicht verpflichtet.

5. Zugangsdaten

(1) Der Dienstleister verpflichtet sich, die zum Zwecke des Zugangs zu der Online-Terminbuchungslösung erforderlichen Zugangsdaten geheim zu halten und nur von ihm autorisierten Anwendern zur Verfügung zu stellen. Der Dienstleister übernimmt die volle Verantwortung für alle Handlungen, die von ihm autorisierte Anwender unter seinen Zugangsdaten vornehmen.

(2) Der Dienstleister hat die Kooperationspartner unverzüglich schriftlich davon in Kenntnis zu setzen, wenn von ihm nicht autorisierten Dritten die Zugangsdaten bekannt geworden sind. Der Dienstleister übernimmt die volle Verantwortung für alle Handlungen, die von ihm nicht autorisierte Dritte unter seinen Zugangsdaten vornehmen, es sei denn, dass den Dienstleister an solchen unautorisierten Handlungen kein Verschulden trifft.

6. Verantwortlichkeit des Dienstleisters für die rechtmäßige Nutzung der Online-Terminbuchungslösung

(1) Die Kooperationspartner stellen dem Dienstleister die Online-Terminbuchungslösung als technische Infrastruktur zur eigenverantwortlichen Nutzung zur Verfügung. Sie haben dabei selbst keinen Einfluss auf die konkrete Nutzung der Online-Terminbuchungslösung durch den Dienstleister, insbesondere nicht auf die vom Dienstleister über die Online-Terminbuchungslösung als verfügbar ausgewiesene Termine für Leistungen und die Inhalte der vom Dienstleister gestalteten Leistungsbeschreibung, Preisangaben und des Buchungsprofils. Deshalb ist der Dienstleister für die Nutzung der Online-Terminbuchungslösung und alle Inhalte der von ihm unter Nutzung der Online-Terminbuchungslösung erstellten Leistungsbeschreibung und des Buchungsprofils allein verantwortlich.

(2) Über die Online-Terminbuchungslösung können keine rechtsverbindlichen Verträge zwischen Dienstleistern und Terminbuchern abgeschlossen werden. Die Buchung eines Termins für eine Leistung eines Dienstleisters durch einen Terminbucher stellt lediglich eine unverbindliche Terminreservierung dar. Die unverbindliche Reservierung begründet keine Verpflichtung des Terminbuchers oder Dienstleisters zur Eingehung eines auf die jeweilige Leistung gerichteten Vertrages. Ein etwaiger Vertragsschluss zwischen Terminbucher und Dienstleisters erfolgt ausschließlich im persönlichen Kontakt zwischen Terminbucher und Dienstleister.

(3) Vertragspartner eines etwaigen Vertrags über die von Dienstleistern angebotenen Leistungen sind ausschließlich der Terminbucher und der jeweilige Dienstleister. Die Kooperationspartner haben dabei auch keinen Einfluss auf die Ausgestaltung des rechtlichen Verhältnisses zwischen Dienstleister und Terminbucher.

(4) Die Kooperationspartner haben auch keinen Einfluss auf die Buchung von Terminen für Leistungen des Dienstleisters durch Terminbucher. Die Kooperationspartner übernehmen keine Verantwortung dafür, dass durch die vom Dienstleister über die Online-Terminbuchungslösung angebotenen Termine für Leistungen eine Mindestanzahl von Buchungen generiert wird oder die von Terminbuchern gebuchten Termine für Leistungen tatsächlich in Anspruch genommen werden. Die Kooperationspartner können nicht für eine allfällige missbräuchliche Verwendung der Online-Terminbuchungslösung durch Nutzer verantwortlich gemacht werden.

(5) Die Online-Terminbuchungslösung erfüllt nicht die Anforderungen der Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff („GoBD“). Für die Aufbewahrung von Daten gemäß den gesetzlichen Anforderungen, insbesondere des Handels- und Steuerrechts sowie der Österreichischen Registrierkassensicherheitsverordnung und der Österreichischen Kassenrichtlinie ist der Dienstleister verantwortlich.

(6) Für den Fall, dass der Dienstleister Links zu Websites mit rechtswidrigen Inhalten in seine Leistungsbeschreibung oder sein Buchungsprofil implementiert, distanzieren sich die Kooperationspartner von solchen verlinkten Inhalten ausdrücklich. Insbesondere trifft die Kooperationspartner im Verhältnis zum Dienstleister keine Pflicht zur Überprüfung der implementierten Links. Sollten die Kooperationspartner jedoch Kenntnis von Verlinkungen zu rechtswidrigen Inhalten erlangen, so werden sie diese, sofern ihr das technisch möglich und zumutbar ist, umgehend entfernen.

(7) Der Dienstleister verpflichtet sich ferner, zu prüfen und sicherzustellen, dass die von ihm angebotenen Leistungen und die Inhalte des Buchungsprofils weder gesetzliche Verbote, noch die guten Sitten, noch Rechte Dritter (insbesondere, aber nicht ausschließlich Namens-, Persönlichkeits-, Urheber-, Datenschutz- und Kennzeichenrechte) verletzen. Insbesondere verpflichtet sich der Dienstleister, über die Online-Terminbuchungslösung keine Leistungen anzubieten und in der Leistungsbeschreibung und dem Buchungsprofil keine Inhalte zu verwenden, die

(a) sexuelle, pornographische oder sonstige jugendgefährdende Inhalte betreffen,

(b) Gewalt verherrlichende oder volksverhetzende Inhalte betreffen,

(c) zu Straftaten aufrufen oder Anleitungen hierfür darstellen,

(d) Bezug zu Glückspielen oder Wettangeboten oder zu sonstigen Inhalten haben, zu denen ein gesetzliches oder standesrechtliches Werbeverbot besteht, haben,

(e) Bezug zu religiösen oder politischen Tätigkeiten haben, insbesondere zu Parteiversammlungen, Demonstrationen, Flugblatt- oder Unterschriftenaktionen sowie Inhalte, die politische Symbole abbilden,

(f) andere Personen beleidigen, verleumden, belästigen oder in sonstiger Weise schädigen oder diesen gegenüber ein aggressives oder provokatives Auftreten darstellen,

(g) in sonstiger Weise rechtswidrig, obszön, vulgär, störend für die Privatsphäre anderer Personen, diffamierend oder anstößig sind oder unwahre Tatsachenbehauptungen oder Schmähkritik enthalten,

(h) Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse natürlicher oder juristischer Personen oder sonstige Inhalte enthalten, zu deren Weitergabe der Dienstleister – zum Beispiel aufgrund von Geheimhaltungsvereinbarungen – nicht berechtigt ist,

(i) Links oder sonstige Verbindungen zu Inhalten enthalten, die nach vorgenannten Kriterien unzulässig sind, und/oder

(j) zu Verstößen gegen die vorgenannten verbotenen Inhalte auffordern.

(8) Die Kooperationspartner trifft keine vertragliche Pflicht zur Überprüfung der vom Dienstleister in die Leistungsbeschreibung oder das Buchungsprofil implementierten Inhalte und Daten. Die Kooperationspartner nehmen grundsätzlich keine Prüfung der durch den Dienstleister implementierten Inhalte und Daten vor deren Abrufbarkeit durch Dritte vor. Die Kooperationspartner werden jedoch Hinweisen auf eine etwaige Rechts- oder Vertragswidrigkeit von Inhalten nachgehen und – sollte sich die Rechts- oder Vertragswidrigkeit bestätigen – geeignete Maßnahmen zur Beendigung dieses Zustands treffen. Soweit vom Dienstleister implementierte Inhalte rechtswidrig sind oder gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßen, haben die Kooperationspartner das Recht, Inhalte der Leistungsbeschreibung und/oder des Buchungsprofils zu sperren und/oder zu löschen sowie darüber hinaus das Buchungsprofil oder den Account des Dienstleisters insgesamt zu sperren. Die Kooperationspartner haben das alleinige Ermessen über die Beurteilung der Rechts- oder Vertragswidrigkeit der eingestellten Inhalte, werden jedoch bei der Beurteilung die berechtigten Interessen des Dienstleisters berücksichtigen und das zur Abwehr des Verstoßes mildeste Mittel wählen.

(9) Im Falle eines solchen durch den Dienstleister zu vertretenden Verstoßes gegen diese Nutzungsbedingungen behalten sich die Kooperationspartner das Recht vor, den mit dem Dienstleister geschlossenen Vertrag außerordentlich zu kündigen.

(10) Der Dienstleister stellt die Kooperationspartner von allen Ansprüchen Dritter frei, die dieser wegen der Verletzung ihrer Rechte, insbesondere, aber nicht ausschließlich von Urheber-, Kennzeichen-, Wettbewerbs-, Persönlichkeits- oder sonstigen Schutzrechten, durch die vom Dienstleister implementierten Inhalte gegenüber den Kooperationspartnern zustehen. Gleiches gilt für jegliche Inanspruchnahme der Kooperationspartner durch Behörden, oder sonstige Stellen auf Grund von Rechtsverletzungen durch die vom Dienstleister implementieren Inhalte. Dies gilt jeweils nicht, soweit den Dienstleister hinsichtlich der Rechtsverletzungen kein Verschulden trifft.

(11) Ferner verpflichtet sich der Dienstleister, den Kooperationspartnern alle erforderlichen Aufwendungen zu erstatten, die den Kooperationspartnern dadurch entstehen, dass Dritte wegen der Verletzung ihrer Rechte durch die vom Dienstleister implementierten Inhalte berechtigterweise gegen die Kooperationspartner vorgehen. Dies umfasst insbesondere, aber nicht ausschließlich, die notwendigen Kosten einer angemessenen Rechtsverteidigung. Der Dienstleister ist nicht zur Erstattung verpflichtet, wenn ihn an der Verletzung der Rechte Dritter kein Verschulden trifft.

(12) Werden die Kooperationspartner von Dritten wegen etwaiger Verletzungen ihrer Rechte durch die vom Dienstleister implementierten Inhalte in Anspruch genommen, wird der Dienstleister die Kooperationspartner nach besten Kräften bei der Verteidigung gegen die von solchen Dritten geltend gemachten Ansprüche unterstützen. Dies umfasst insbesondere, aber nicht ausschließlich, dass der Dienstleister den Kooperationspartnern auf entsprechende in Textform erklärte Aufforderung durch die Kooperationspartner alle bei ihm vorhandenen Unterlagen in Zusammenhang mit den angeblich rechtsverletzenden Inhalten in Kopie zur Verfügung stellt. Etwaige hiermit verbundene Kosten tragen die Kooperationspartner, wenn den Dienstleister an der Rechtsverletzung kein Verschulden trifft.

7. Nutzungsrechte

(1) Der Dienstleister ist berechtigt, die Online-Terminbuchungslösung im Rahmen und beschränkt auf die Zwecke der von den Kooperationspartnern geschuldeten Leistungen für die Laufzeit und nach Maßgabe des jeweiligen Vertrages zu nutzen. In diesem Umfang räumen die Kooperationspartner dem Dienstleister ein einfaches, nicht übertragbares und nicht unterlizenzierbares Nutzungsrecht an der Online-Terminbuchungslösung ein.

(2) Mit dem Einstellen von Inhalten in die von dem Dienstleister gestaltete Leistungsbeschreibung und das Buchungsprofil räumt der Dienstleister den Kooperationspartnern an den jeweiligen Inhalten ein einfaches, weiterübertragbares, lizenzierbares und sublizenzierbares, räumlich und inhaltlich unbeschränktes, zeitlich auf die Laufzeit des Vertrages über die Nutzung der Online-Terminbuchungslösung beschränktes Nutzungsrecht zum Zwecke der Veröffentlichung dieser Inhalte in der Online-Terminbuchungslösung, insbesondere auf der TIMIFY Website, der HEROLD Website und der TIMIFY App. Dieses umfasst insbesondere das Recht zur Nutzung im Wege der

Vervielfältigung, öffentlichen Zugänglichmachung bzw. Zurverfügungstellung und Speicherung in Datenbanken, sowie

ganz oder teilweisen Bearbeitung. Der Dienstleister erkennt an, dass das Recht zur Bearbeitung erforderlich ist, um die Inhalte optimal zu präsentieren und für die Zwecke und im Rahmen der Veröffentlichung auf der TIMIFY Website, der HEROLD Website und der TIMIFY App zu nutzen.

(3) Der Dienstleister garantiert, dass er uneingeschränkt befugt ist, die nach dem vorstehenden Abs. (2) eingeräumten Rechte einzuräumen und über diese Rechte insoweit zu verfügen und dass er mit der Einräumung dieser Rechte keine Rechte Dritter verletzt, insbesondere nicht Persönlichkeitsrechte oder urheberrechtlich geschützte Rechte Dritter, die an der Erstellung der Inhalte beteiligt sind.

8. Verfügbarkeit der Leistungen

Die Kooperationspartner bemühen sich für den Betrieb und die Nutzung der Online-Terminbuchungslösung um eine Verfügbarkeit von 95% im Jahresmittel. Bei der Berechnung der prozentualen Verfügbarkeit wird nach kaufmännischen Grundsätzen auf eine Nachkommastelle gerundet. Die Betriebszeit beträgt dabei 24 Stunden an sieben Tagen der Woche (24/7). Ausgenommen davon sind Ausfälle auf Grund von Umständen, die nicht im Einflussbereich der Kooperationspartner liegen, insbesondere:

Ausfallzeiten aufgrund von höherer Gewalt (insbesondere Krieg, Streik, Naturkatastrophen), Sabotage und vergleichbarer, nicht von Kooperationspartnern zu vertretender Gründe.

Ausfallzeiten aufgrund von Viren- oder Hackerangriffen.

Ausfallzeiten, die auf Ausfälle von Teilen des Internets sowie externe DNS, Routingprobleme die außerhalb der Kontrolle der Kooperationspartner liegen, zurückzuführen sind.

Ausfallzeiten aufgrund von geplanten Unterbrechungen für Wartungsarbeiten, die in den vereinbarten Wartungsfenstern liegen.

Ausfallzeiten aufgrund von Fehlbedienung seitens Dritter.

Ausfallzeiten durch Verschulden Dritter wegen fehlerhafter oder unzureichender Wartung der Hard- und Software Dritter (einschließlich von den Kooperationspartnern eingesetzter Dritter wie z.B. Host Provider, z.B. Amazon Cloud Server).

Ausfallzeiten in Zusammenhang mit dem Einsatz von der Online-Terminbuchungslösung nicht unterstützter Software, insbesondere Betriebssystemen, Browsern und Endgeräten.

9. Gewährleistung

(1) Die Online-Terminbuchungslösung wird wie vorliegend („as is“) zur Verfügung gestellt. Die Kooperationspartner lehnen jede weitere Gewährleistung und Zusicherung in Bezug auf die Online-Terminbuchungslösung – soweit gesetzlich zulässig – ab. Insbesondere leisten die Kooperationspartner keine Gewähr, dass die Online-Terminbuchungslösung den speziellen Anforderungen des Dienstleisters genügt. Der Dienstleister trägt die alleinige Verantwortung für die Nutzung der Online-Terminbuchungslösung sowie für die Auswahl, Eingabe und Nutzung der Daten und für die mit der Online-Terminbuchungslösung beabsichtigten Ergebnisse. Die Kooperationspartner übernehmen keine Gewährleistung für einen fehlerlosen oder ununterbrochenen Betrieb der Online-Terminbuchungslösung. Die Verfügbarkeit der Online-Terminbuchungslösung hängt insbesondere auch von der Verfügbarkeit der Kommunikationsdienste und -netze ab, welche nicht im Verantwortungsbereich der Kooperationspartner liegt. Ferner kann der Zugriff auf die Online-Terminbuchungslösung gelegentlich zur Durchführung notwendiger Wartungsarbeiten unterbrochen oder beschränkt sein.

(2) Gewährleistungspflichtige Mängel sind innerhalb von 14 Tagen ab Übergabe bzw. Bereitstellung der Online-Terminbuchungslösung oder, falls ein Mangel erst später erkennbar wird, innerhalb von 14 Tagen ab Erkennbarkeit anzuzeigen. Mängelrügen sind nur gültig, wenn sie reproduzierbare Mängel betreffen und schriftlich dokumentiert unter Angabe der Zeit und Umstände des Auftretens des Mangels erfolgen.

(3) Die Kooperationspartner werden allfällige Mängel je nach Schwere des gerügten Mangels innerhalb angemessener Frist beheben, indem dem Dienstleister eine korrigierte Version der Online-Terminbuchungslösung bereitgestellt wird, die frei von Mängeln ist, oder eine Umgehungslösung zur Verfügung gestellt wird, um die Auswirkungen des Mangels zu vermeiden. Sollte ein wesentlicher Mangel vorliegen, der von den Kooperationspartnern nicht auf wirtschaftlich vertretbare Weise innerhalb angemessener Frist behoben werden kann, kann der Dienstleister vom Vertrag zurücktreten und die Erstattung des von ihm bezahlten Entgelts verlangen. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

(4) Gewährleistungsansprüche sind ausgeschlossenen bei Fehlern, Störungen oder Schäden, die vom Dienstleister zu vertreten sind und beispielsweise aufgrund unsachgemäßer Bedienung, einer geänderten Softwareumgebung entstehen oder auf Abweichungen von den Systemvoraussetzungen beruhen.

(5) Die Kooperationspartner sind stets um eine Verbesserung und Weiterentwicklung der Online-Terminbuchungslösung bemüht, sind hierzu aber nicht verpflichtet. Insbesondere trifft die Kooperationspartner keine Pflicht, die Online-Terminbuchungslösung an etwaige Änderungen der Leistungen oder Schnittstellen von Drittanbietern anzupassen.

10. Laufzeit und Beendigung des Vertrags

(1) Der Vertrag zur Classic Version wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann von beiden Vertragsparteien jederzeit gekündigt werden. Die Kündigung erfolgt durch Deaktivierung des Dienstleister-Accounts. Die Classic Version ist jedoch Voraussetzung für die Premium Version, weshalb eine Kündigung der Classic Version, solange die Premium Version besteht, nicht möglich ist.

(2) Der Vertrag zur Premium Version wird für eine Mindestvertragsdauer von einem Jahr oder drei Jahren (je nach der am Bestellschein angegeben Produktvariante) abgeschlossen. Bei Vereinbarung einer Mindestvertragsdauer von einem Jahr verlängert sich der Vertrag nach Ablauf dieser Mindestvertragsdauer jeweils um einen weiteren Monat, sofern der Vertrag nicht zuvor unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von vier Wochen zum Ende der Mindestvertragsdauer und in der Folge zum Ende der jeweils verlängerten Vertragsdauer schriftlich gekündigt wird. Bei Vereinbarung einer Mindestvertragsdauer von drei Jahren verlängert sich der Vertrag nach Ablauf dieser Mindestvertragsdauer jeweils um weitere drei Jahre, sofern der Vertrag nicht zuvor unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Ende der Mindestvertragsdauer und in der Folge zum Ende der jeweils verlängerten Vertragsdauer schriftlich gekündigt wird.

(3) Die Kündigung des Vertrages durch den Dienstleister hat gegenüber HEROLD zu erfolgen.

11. Vergütung und Abrechnung

(1) Für die Nutzung der Classic Version der Online-Terminbuchungslösung fällt keine Vergütung an.

(2) Für die Nutzung der Premium Version ist das im Bestellschein vereinbarte Entgelt zu bezahlen. Die Abrechnung erfolgt jährlich im Voraus. Die Rechnungslegung erfolgt durch HEROLD. Die in Rechnung gestellte Vergütung ist an HEROLD binnen 14 Tagen ab Rechnungsdatum zu bezahlen. Bei Verzug werden Verzugszinsen in der Höhe von 12% p.a. sowie Mahn- und Inkassospesen verrechnet. Sofern die Bezahlung der Rechnungssumme in Teilbeträgen vereinbart ist, werden bei nicht fristgerechter Bezahlung auch nur eines Teilbetrages sämtliche ausständigen Teilbeträge ohne weitere Nachfristsetzung fällig.

(3) Alle Preise gelten zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer.

(4) Aufrechnung sowie Zurückbehaltungsrechte des Dienstleisters sind ausgeschlossen, es sei denn, es handelt sich um unbestrittene oder rechtskräftig festgestellte Forderungen.

12. Mitwirkung des Dienstleisters

Der Dienstleister wird alle für die Leistungserbringung durch die Kooperationspartner erforderlichen Mitwirkungs- und/oder Beistellungsleistungen stets rechtzeitig erbringen. Er wird den Kooperationspartnern insbesondere die für die Erbringung der vertragsgegenständlichen Leistungen notwendigen Informationen geben und den Kooperationspartnern hinreichend qualifizierte und mit ausreichenden Entscheidungsbefugnissen ausgestattete Ansprechpartner benennen. Der Dienstleister wird für den Aufruf der Online-Terminbuchungslösung über die TIMIFY Website und die HEROLD Website außerdem eine aktuelle Browserversion von Google Chrome oder Mozilla Firefox verwenden.

13. Haftung

(1) Schadenersatzansprüche aufgrund dem Dienstleister bei Vertragserfüllung entstandener Schäden können gegenüber den Kooperationspartner nur insoweit geltend gemacht werden, soweit vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln der Kooperationspartner nachgewiesen werden. Eine Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist generell ausgeschlossen. Die Kooperationspartner haften zudem unbeschränkt für die Verletzung von Leben, Leib oder Gesundheit.

(2) Leistungsstörungen aufgrund höherer Gewalt, insbesondere der Ausfall oder die Überlastung von globalen Kommunikationsnetzen, haben die Kooperationspartner nicht zu vertreten.

(3) Generell übernehmen die Kooperationspartner – soweit gesetzlich zulässig – keine Haftung für indirekte Schäden, mittelbare Schäden, Begleit- und Folgeschäden einschließlich des entgangenen Gewinns, der Kosten die mit einer Betriebsunterbrechung verbunden sind, Schäden aus Datenverlusten und aus Ansprüchen Dritter. Soweit die obigen Haftungsausschlüsse nicht zulässig sind, ist die Haftung der Kooperationspartner jedenfalls der Höhe nach mit dem vom Dienstleister bezahlten Entgelt, maximal mit einem Jahresentgelt, beschränkt.

(4) Schadensersatzansprüche verjähren spätestens mit Ablauf eines Jahres ab Kenntnis des Schadens und des Schädigers.

14. Datenschutz und Zustimmung zur Verwendung von personenbezogenen Daten

(1) Die Kooperationspartner stellen dem Dienstleister die Online-Terminbuchungslösung als Software-as-a-Service-Dienstleistung zur Verfügung. Die Kooperationspartner haben dabei lediglich die Funktion eines technischen Plattformbetreibers ohne Einfluss auf die Inanspruchnahme der Leistung durch den Dienstleister. Soweit die Kooperationspartner bei der Leistungserbringung für den Dienstleister personenbezogene Daten, etwa Mitarbeiter- oder Kundendaten, erheben, verarbeiten oder nutzen, erfolgt dies im Auftrag und nach den strikten Weisungen des Dienstleisters und auf Grundlage einer gesonderten Vereinbarung über die Datenverarbeitung im Auftrag (Dienstleistervereinbarung).

(2) Die Kooperationspartner sind verantwortlich für die Erfüllung ihrer Pflichten aus der Dienstleistervereinbarung. Im Übrigen ist der Dienstleister als datenschutzrechtlich verantwortliche Stelle für die Einhaltung der Vorschriften über den Datenschutz verantwortlich.

(3) Der Dienstleister wird über die Online-Terminbuchungslösung außerdem nur an solche Empfänger elektronische Post versenden, die hierzu eine rechtswirksame Einwilligung erteilt haben.

(4) Bei der Verwendung der Online-Terminbuchungslösung erheben die Kooperationspartner (TerminApp GmbH, Sperberstr. 23, D-81827 München und HEROLD Business Data GmbH, Guntramsdorfer Straße 105, A-2340 Mödling) bei der Buchung von Terminen durch Terminbucher folgende personenbezogene Daten des Dienstleisters:

Firma des Dienstleisters

Ausgewählte Leistungen

Ausgewählter Mitarbeiter des Dienstleisters

Ausgewählte Buchungszeiten

Datum und Uhrzeit der Buchung

IP-Adresse des Terminbuchers

Die Kooperationspartner verwenden diese Daten zur Erbringung der in diesen Nutzungsbedingungen beschriebenen Leistungen der Kooperationspartner, insbesondere zur Bereitstellung der Online-Terminbuchungslösung.

Die Kooperationspartner verwenden diese Daten außerdem in anonymisierter Form zu Statistik- und Analysezwecken sowie zu Zwecken der Optimierung der Online-Terminbuchungslösung.

Des Weiteren werden die in § 14 Absatz 6 genannten Informationen und Daten erhoben und an den Dienstleister Intercom R&D, Stephen Court,18-21 Saint Stephen's Green, Dublin 2, Ireland zur Verarbeitung übermittelt.

(5) Der Dienstleister erklärt sich zudem damit einverstanden, dass die von ihm bei der Einrichtung des Dienstleister-Accounts sowie die auf dem Bestellschein angegebenen Kontaktdaten, nämlich Firma, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Name und Position der die Registrierung durchführenden Person, von HEROLD Business Data GmbH, Guntramsdorfer Straße 105, A-2340 Mödling, zu Zwecken der Durchführung von Werbung und Marketing, insbesondere zu Zwecken des Versands von Newsletter, von postalischen Werbezuschriften, sowie zur Durchführung von Umfragen verwendet werden.

Der Dienstleister ist damit einverstanden, dass die von ihm bekannt gegebene E-Mail-Adresse von HEROLD zu Zwecken des Versands von Werbenachrichten (Newsletter) und die von ihm bekannt gegebenen Telefonnummer zu Anrufen zu Werbezwecken sowie Werbe-SMS verwendet werden.

Weiters werden die bereitgestellten Kontaktdaten, sowie vom Dienstleister in der Online-Terminbuchungslösung angegebenen Daten zu Öffnungszeiten und Leistungen (insbesondere Informationen zu Preisen, Dauer der Leistung, Mitarbeiter, zu den Bezahlmöglichkeiten sowie der Umsatzsteueridentifikationsnummer) in diversen Verzeichnissen des HEROLD, die eine elektronische Suche von Unternehmen nach bestimmten Suchkriterien ermöglichen, insbesondere auf herold.at, bauwohnwelt.at, arztsuche24.at, urlauburlaub.at sowie auf sonstigen Plattformen von HEROLD dauerhaft bereitgestellt, womit sich der Dienstleister gegenüber HEROLD ausdrücklich einverstanden erklärt.

Bei Nutzung der Online-Terminbuchungslösung werden weitere personenbezogene Daten ermittelt, insbesondere Informationen zu den gebuchten Leistungen, Anzahl und Datum der Buchungen sowie allenfalls sonstige Informationen zur Leistungserbringung (z.B. Mitarbeiter des Dienstleisters, der die Leistung erbringt). Diese Daten werden von HEROLD zu Statistik- und Analysezwecken, zu Zwecken der Optimierung des Dienstes, sowie auch zu Zwecken des Marketings- und der Werbung ermittelt und verwendet.

Darüber hinaus ist der Dienstleister einverstanden, dass die über die Online-Terminbuchungslösung generierten Daten (Kontaktdaten und sonstige Daten zum Dienstleister sowie die bei den Terminbuchungen generierten Daten, insbesondere die in Absatz 4 genannten Daten und Informationen) durch HEROLD an dritte Empfänger, insbesondere an Partner und Kunden von HEROLD zu Zwecken der Werbung und des Marketing übermittelt werden. Daten betreffend die Buchung von Leistungen werden von HEROLD zudem zur Optimierung der Online-Terminbuchungslösung verwendet.

(6) Die Kooperationspartner haben das Unternehmen der Intercom R&D, Stephen Court, 18-21 Saint Stephen's Green, Dublin 2, Ireland mit der Verarbeitung bestimmter Informationen und Daten beauftragt. Zu diesem Zweck werden regelmäßig die folgenden Informationen und Daten an Intercom R&D überlassen:

  • Information darüber, dass eine neue Leistung im Account des Dienstleisters angelegt wurde
  • Information darüber, dass ein neuer Termin im Account des Dienstleisters angelegt wurde
  • Information darüber, dass die Profildaten ergänzt wurden
  • Information darüber, dass ein neuer Kunde bzw. Interessent akquiriert wurde
  • Information darüber, dass ein neuer Mitarbeiter angelegt wurde
  • Information darüber, dass eine Buchung auf einen Mitarbeiter oder den Inhaber erfolgte
  • Information darüber, dass eine neue Buchungskategorie erstellt wurde
  • Information darüber, dass der Dienstleister-Account gelöscht wurde

Intercom R&D agiert bei der Verarbeitung dieser Informationen und Daten als Dienstleister iSd § 4 Z 5 DSG 2000 und ist gegenüber den Kooperationspartnern weisungsgebunden. Als Dienstleister ist Intercom R&D zur Einhaltung datenschutzrechtlicher Verpflichtungen verantwortlich.

Die Verarbeitung der Informationen und Daten erfolgt zu Zwecken der Optimierung des Services. Es kommt hierbei zu einer Auswertung der Informationen und Daten, sodass die Kooperationspartner regelmäßig Informationen über die Aktivitäten eines Dienstleister-Account erhalten.

Der Dienstleister erklärt sich mit dieser Verwendung von Daten und Informationen ausdrücklich einverstanden.

(7) Die Datennutzung erfolgt für die Dauer des Vertrages sowie darüber hinaus, solange die Zustimmungserklärung nicht widerrufen wird. Der Dienstleister kann diese Zustimmungserklärung jederzeit durch Übermittlung eines E-Mails an kundenservice@herold.at widerrufen.

15. Sonstiges

(1) Die Kooperationspartner behalten sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern oder zu ergänzen, insbesondere wenn gesetzliche Bestimmungen dies erfordern oder dies zur Verbesserung der Abwicklung oder der Unterbindung von Missbrauch notwendig ist. Über die Änderung werden die Kooperationspartner den Dienstleister jeweils in Textform an die von ihm zuletzt mitgeteilte Anschrift informieren. Die Änderungen gelten als genehmigt, wenn der Dienstleister nicht innerhalb von sechs (6) Wochen nach Erhalt der Mitteilung den Kooperationspartnern gegenüber widerspricht. Die Kooperationspartner werden den Dienstleister in jedem Einzelfall einer Änderung der Nutzungsbedingungen auf das vorgenannte Widerspruchsrecht und die auf die vorgenannten Folgen eines ausbleibenden Widerspruchs hinweisen. Im Falle eines Widerspruchs des Dienstleisters wird der Vertrag zu den bisherigen Bedingungen fortgesetzt. In diesem Fall sind die Kooperationspartner berechtigt, den jeweiligen Vertrag mit sofortiger Wirkung zu beenden.

(2) Abgesehen von den Möglichkeiten zur Änderung oder Ergänzung dieser Nutzungsbedingungen nach vorstehendem Abs. (1) bedürfen Ergänzungen und Änderungen der getroffenen Vereinbarungen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Änderung oder Aufhebung dieser Klausel.

(3) Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Dienstleisters werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, die Kooperationspartner stimmen ihnen ausdrücklich in Schriftform zu.

(4) Die Beziehungen zwischen den Kooperationspartnern und dem Dienstleister unterliegen Österreichischem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Ausschließlicher Gerichtstand für Streitigkeiten aus dem Vertrag zwischen HEROLD Business Data GmbH und dem Dienstleister ist für beide Teile das sachlich zuständige Gericht für den ersten Wiener Gemeindebezirk.

(5) Sollten einzelne Bestimmungen der getroffenen Vereinbarungen einschließlich dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder undurchsetzbar sein oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.